SL_WB_2020

zurück zur Suche
Beginn (Datum) 22.02.2021
Beginn (Uhrzeit) 08:30
Bewerbungsfrist 31.01.2021
Bezeichnung SL_WB_2020
Bildungsart WTB Leitung einer Station
Bildungstyp B: Weiterbildung
Ende (Datum) 15.12.2022
Ende (Uhrzeit) 16:00
Kursleitung Michael Gügel
Sollstunden (Summe) 720
Sollstunden (Theorie) 720
Teilnehmerzahl (aktuell) 0
Teilnehmerzahl (max.) 15
Teilnehmerzahl (min.) 8
Veranstalter Bildungszentrum für Gesundheitsberufe Erding
Veranstalter - Ansprechpartner Irmgard Käser
08122 59-8103
Veranstaltungsadresse Bajuwarenstr. 9
85435
Erding
Veranstaltungsort Bildungszentrum für Gesundheitsberufe Erding
Informationen - Kurz-Beschreibung Um was geht es?
Die Weiterbildung Leitung einer Station / eines Bereiches ist im Rahmen des Qualitätsmanagement ein wichtiger Baustein, um verantwortliche Mitarbeitern den Start bzw. die Arbeit in der Aufgabe der Personalführung strukturiert zu vermitteln.

Was ist das Ziel der Weiterbildung?
„Die erfolgreich abgeschlossene Weiterbildung für das Fachgebiet „Leitung einer Station/ eines Bereiches“ befähigt Teilnehmende, entsprechend dem anerkannten Stand pflegewissenschaftlicher und weiterer bezugswissenschaftlicher Erkenntnisse Leitungs- und Führungsaufgaben wahrzunehmen. Nach erfolgreich abgeschlossener Weiterbildung begegnen die Teilnehmenden komplexen Leitungs- und Führungsaufgaben mit situationsadaptierter Handlungskompetenz.“
Dies zeigt sich auch darin, dass unsere Absolventen in ihrem Handeln auch in komplexen beruflichen und zwischenmenschlichen Situationen professionell reagieren. Dazu unterstützen wir als Bildungseinrichtung unsere Absolventen bei der Entwicklung ihrer fachlichen, personalen, sozialen und methodischen Kompetenzen.
Grundlage sind die Module der DKG-Empfehlung und die darin beschriebenen Inhalte.

Welchen zeitlichen Umfang hat die Weiterbildung?
Für den erfolgreichen Abschluss der Weiterbildung müssen folgende Nachweise erbracht werden:
• mindestens 720 Stunden Theorie (davon sind max. 180 Stunden in nachgewiesenen Formen von selbstgesteuerten Lernen durchzuführen)
• mindestens 80 Stunden Hospitation, in drei verschiedenen Bereichen. Wobei 40 Stunden in der eignen Einrichtung und 40 Stunden in einer externen Einrichtung absolviert werden müssen.
• die jeweiligen Prüfungen (sieben Modulprüfungen, sowie die mündliche Abschlussprüfung).
• 80 Stunden Lerntransferaufgaben

Wie sind die Inhalte der Weiterbildung strukturiert?
Die Weiterbildung ist laut der DKG-Empfehlungen Praxisanleitung in sieben Module gegliedert. Die Module umfassen 80 bis 120 Stunden. Die terminierten Lernphasen bilden die Module der DKG Weiterbildung Leitung einer Station / eines Bereiches ab. Sie finden die genauen Zeiten auf der Postkarte auf der letzten Seite. Ein detailliertes Modulhandbuch erhalten zu Beginn der Weiterbildung.
Alle Module schließen mit einer Modulprüfung ab. Darüber hinaus findet eine mündliche Abschluss-prüfung statt, wo eine zuvor anzufertigende Projektarbeit zu verteidigen ist.
Während der Weiterbildung werden wir für die Absolventen einen Zugang zu unserer Lernplattform zur Verfügung stellen, über die Informationen, Unterrichtinhalte und Arbeitsaufträge erfolgen. Dafür ist es dringend notwendig einen internetfähigen PC / Laptop zur besitzen. Einen sicheren Umgang mit Textverarbeitungsprogrammen (z. B. WORD) und Präsentationsprogrammen (z. B. Power Point) wird vorausgesetzt.

Welche Voraussetzungen müssen die Teilnehmer mitbringen?
Hierzu gibt es klare, von der DKG vorgeschriebene Regelungen. Zur Weiterbildung wird zugelassen, wer einen Abschluss in einem der zugangsberechtigten Berufe erhalten hat. Zusätzlich müssen mit Start der Weiterbildung mindestens 2 Jahre Berufserfahrung in diesem jeweiligen Beruf nachgewiesen werden.
Aufgenommen werden:
• Gesundheits- und Krankenpflegerin,
• Gesundheits- und Krankenpfleger,
• Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin,
• Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger,
• Krankenschwester oder -pfleger,
• Kinderkrankenschwester oder -pfleger,
• Altenpflegerin oder Altenpfleger,
• Hebamme oder Entbindungspfleger,
• Operationstechnische/r Assistentin oder Assistent,
• Anästhesietechnische/r Assistentin oder Assistent,
• Notfallsanitäterin oder Notfallsanitäter
Sollten Sie andere berufliche Qualifikationen bereits absolviert haben, kann ggf. nach einer Prüfung durch die DKG auch hier eine Anrechnung erfolgen.

Was kostet die Wieterbildung?
Kosten für den gesamten Kurs (7 Module) belaufen sich auf 4.500 €. Bei einem Nachweis von schon absolvierten Modulen, werden die Kosten individuell berechnet

Welche Unterlagen müssen Sie einreichen?
1. Lebenslauf,
2. Zeugnis der in § 1 dieser DKG-Empfehlung genannten Berufsausbildungen,
3. Erlaubnis zur Führung einer der Berufsbezeichnungen gemäß den in § 1 dieser DKG- Empfehlung genannten Berufen,
4. Nachweis über eine mindestens zweijährige Tätigkeit vor Weiterbildungsbeginn im jeweiligen Ausbildungsberuf.
Über die Aufnahme in die Weiterbildung entscheidet die Leitung der Weiterbildung. Die Entscheidung ist schriftlich zu erteilen.
Für externe Bewerber: Bitte senden Sie uns ihre Bewerbungsunterlagen nach Absprache mit Ihrem Arbeitgeber zu. Da i.d.R. die Kosten der Weiterbildung vom dem Arbeitgeber übernommen werden, benötigen wir eine Bescheinigung Ihres Arbeitgebers mit Rechnungsanschrift.
Für interne Bewerber: Bitte legen Sie ihre Bewerbungsunterlagen bei der Pflegedirektion vor.


Online anmelden


© Krammer und Partner GmbH, http://www.krammer-partner.de, Version 1.0.0