Freiheitsentziehende Maßnahmen

zurück zur Suche
Veranstalter Bildungszentrum für Gesundheitsberufe Erding
Bezeichnung Freiheitsentziehende Maßnahmen
Beginn (Datum) 23.11.2021
Beginn (Uhrzeit) 09:00
Ende (Datum) 23.11.2021
Ende (Uhrzeit) 16:00
Zielgruppe

Mitglieder der Betriebsleitung,
Pflegedirektoren/innen, Pflegedienstleiter/innen, Ärzte/innen, pflegerische Abteilungsleiter/innen, Mitglieder der Arbeitnehmervertretung, Mitglieder von Ethik-Komitees, Mitarbeiter/innen des Sozialdienste

Inhalt

Grundlagen der strafrechtlichen Haftung
Wann liegt eine strafbare Freiheitsberaubung vor?
Straffolgen bei Fahrlässigkeit und Vorsatz
Die Haftung der Führungskraft im Strafprozess
Voraussetzungen für die Durchführung von FEM
Aufklärungspflichten gemäß Patientenrechtegesetz
Einwilligungsvoraussetzungen und Genehmigungserfordernisse im Betreuungsfall
Aufgabenkreise des Betreuers oder des Bevollmächtigten
Besonderheiten bei FEM
Welche Maßnahmen sind freiheitsentziehend?
Wann ist eine FEM betreuungsrichterlich zu genehmigen?
Anforderungen an die Dokumentation von FEM
Dienstanweisung und Prüfschema zur Orientierung und (Rechts-)Sicherheit im Umgang mit FEM
FEM im Spannungsfeld zwischen Patientenautonomie und Fürsorge
Ursachen für Fixierungen
Auswirkungen und Folgen von Fixierungen
Richterlich genehmigte Gewalt bleibt Gewalt
Alternativen zu FEM

Ansprechpartner Patricia Daumann
08122-59-8107
patricia.daumann@bildungszentrum-erding.de
Teilnehmerzahl (aktuell) 10
Teilnehmerzahl (min.) 20
Teilnehmerzahl (max.) 70
Veranstaltungsort Bildungszentrum für Gesundheitsberufe Erding
Veranstaltungsadresse Bajuwarenstr. 9
85435
Erding
Veranstaltungsraum MZR 0.03
Bewerbungsfrist 16.11.2021

Online anmelden


© Krammer und Partner GmbH, http://www.krammer-partner.de, Version 1.0.0